Musterbrief : Anfechtung, Widerruf, Kündigung von Finanzsanierungsvertrag bzw. Vermittlungsvertrag

0

(Absender)

(Anschrift)

 vorab per Fax:  (Faxnummer des Unternehmens) oder

vorab per E-Mail: (E-Mail-Adresse des Unternehmens)  oder

Einschreiben mit Rückschein

(Ort, Datum)


Kundennummer:  
(Nr. angeben)

Widerruf, Anfechtung und Kündigung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in vorbezeichneter Angelegenheit haben Sie mir einen Finanzsanierungsvertrag /Vermittlungsvertrag  zukommen lassen.

Ich ging jedoch davon aus, dass es sich bei Ihrem Angebot um eine tatsächlicheKreditvermittlung handelt. Daher habe ich Ihnen den Auftrag erteilt. Ich befand mich diesbezüglich  in einem Irrtum. Eine Kreditvermittlung ist durch Ihre Firma nicht erfolgt und auch unmöglich. Dies ist Ihnen natürlich bekannt. Dennoch haben Sie mich über diesen entscheidenden Umstand in nur unklar informiert. Nur aus diesem Grunde haben ich den Vertrag mit Ihnen geschlossen.

Weiterhin haben Sie mir mit Ihrem bewusst täuschend formulierten und irreführend gestalteten Formularschreiben in rechtswidriger Weise den Eindruck vermittelt, dass ich einen Darlehensvertrag mit Ihnen abschließe bzw. über Sie erhalte.

Hiermit erkläre ich  den

                                       Widerruf

meiner vermeintlichen Willenserklärung und die

                                       Anfechtung

wegen arglistiger Täuschung und Irrtum über den Inhalt des angeblich geschlossenen Vertrages.

Des Weiteren erkläre ich rein vorsorglich die sofortige, außerordentliche

                                       Kündigung,

hilfsweise die ordentliche Kündigung der geschlossenen Verträge.

Des Weiteren widerspreche ich unter Hinweis auf § 28 a BDSG vor widerrechtlicher Weitergabe meiner Daten an die SCHUFA oder andere Datenbanken. Zudem fordere ich Sie auf, meine gespeicherten Daten unverzüglich zu löschen. Sofern eine Löschung bestimmter Daten nicht möglich ist, sind die Daten zu sperren. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen behalte ich mir ausdrücklich vor. Ich untersage Ihnen jegliche weitere Verwendung und Übermittlung der bereits zu meiner Person vorhandenen Daten, für bereits an Dritte übermittelte Daten fordere ich die unverzügliche Sperrung.

Ich fordere Sie auf, den bereits bezahlten Betrag in Höhe von __________ € bis spätestens

… 2017  (Datum von heute + 14 Tage)

auf folgendes Konto zu erstatten:

 

Kontoinhaber:     ____________________

Name der Bank: _____________________

IBAN:                   ____ ____ ____ ____ ____

Abschließend bitte ich um eine schriftliche Bestätigung bis zum

… 2017, (Datum von heute + 14 Tage)

dass der Vertrag unwirksam ist und Sie keine weiteren Forderungen mehr an mich stellen.

Nach Ablauf der Frist behalte ich mir vor, meine berechtigten Ansprüche mit Hilfe eines Rechtsanwalts durchsetzen. Ich weise darauf hin, dass die hierdurch bedingten Anwaltskosten als Verzugsschaden von Ihnen zu tragen sein werden.

Mit freundlichen Grüßen

 

(eigenhändige Unterschrift)

 

Bearbeitungshinweise:

 

  1. Ergänzen Sie den Text mit Ihren Angaben vor den kursiven Klammerhinweisen, z. B. Absender.
  2. Löschen Sie die kursiven Klammerhinweise.
  3. Schicken Sie den Brief zum Zweck der Nachweisbarkeit vorab per Fax oder E-Mail und anschließend per Post als Einschreiben mit Rückschein. Bewahren Sie eine Kopie des Schreibens, den Einschreibebeleg und den Rückschein auf.
  4. Ein Musterbrief ersetzt im Einzelfall keine Rechtsberatung. Wenn Sie unsicher sind, nehmen Sie eine anwaltliche Erstberatung in Anspruch.

Haben Sie Fragen?


  • Dann nutzen Sie unser Anfrageformular für eine erste, kostenlose Anfrage zu Ihrer Rechtsangelegenheit.

  • Die Anfrage zu Ihrer Rechtsangelegenheit ist kostenfrei. Im Weiteren klären wir dann persönlich das weitere Vorgehen. Möglicherweise übernimmt eine vorhandene Rechtsschutzversicherung die Kosten des anwaltlichen Tätigwerdens.